Deutsch Logo

NEOnto

Das Team im Überblick

Teamname: NEOnto

Mitglieder: Achim Reiz, Pascal Sommer, Christian Finn

Die Entwicklung regelbasierter KI, auch bekannt als Knowledge Graphs, stellt Unternehmen vor Herausforderungen: Die Technologie ist komplex, es herrscht großer Fachkräftemangel, dazu muss sich die KI muss sich ständig weiterentwickeln.

Mit einem objektiven Qualitätsmanagement helfen wir den Entwickler*innen, die richtigen Dinge zur richtigen Zeit zu tun. Damit erhöht sich die KI-Qualität bei geringeren Entwicklungskosten.

Knowledge Graphs. Empirically better.

Regelbasierte KI, auch bekannt als Knowledge Graphs, verbindet Daten mit Bedeutung. Auf diese Weise können wir unsere Welt dem Computer erklären, komplexe Fragestellungen mit den Daten beantworten und implizites (verstecktes, unausgesprochenes) Wissen automatisch identifizieren. Regelbasierte KI findet u.a. Anwendung in der Amazon Produktdatenbank, beim autonomen Fahren oder der Industrie 4.0.

Deren Entwicklung stellt Unternehmen jedoch vor Herausforderungen: Die Technologie ist komplex, es herrscht großer Fachkräftemangel und die KI muss sich ständig weiterentwickeln, um relevant zu bleiben.

Wissenschaftlich fundiert für regelbasierte KI

Unsere Software NEOnto bringt ein Qualitätsmanagement auf der Grundlage von objektiven Messwerten für regelbasierte KI auf den Markt und hilft damit den Entwickler*innen, die richtigen Dinge zur richtigen Zeit zu tun.

Die Qualität wird verbessert, während die Kosten sinken. Unser Ansatz ist wissenschaftlich fundiert und objektiv. Knowledge Graphs. Empirically better.

Wie seid ihr auf eure Idee gekommen?

Die Startup-Idee ist eng verbunden mit der Promotion von Achim. Von 2019 bis 2023 forschte er an der Universität Rostock zu der Evaluierung von Knowledge Graphs. 

Er beschäftigte sich insbesondere mit der praxisnahen Anwendungen von Metriken und der Frage, wie sich die Graphen im zeitverlauf entwickeln. Da jedoch zu dem Zeitpunkt keine geeignete Software für die Berechnung der Messwerte vorhanden war, entwickelte er diese selbst. 

Das Ergebnis ist die Software „NEOntometrics“: schon heute die umfangreichste Lösung für das Berechnen von KG-Metriken.

Die Promotion kommt bald zu einem erfolgreichen Ende. Wir sind davon überzeugt, dass die Idee größer ist als eine Promotion und wollen die Idee mit NEOnto zu einem ganzheitlichen objektiven, Qualitätsmanagement für Unternehmen weiterentwickeln.

Was studiert/arbeitet ihr bzw. was habt ihr studiert?

Christian ist in den letzten Zügen seines BWL-Studiums der Uni Rostock mit Fokus auf den Thema „digitale Geschäftsmodelle“. Weiter arbeitete er dort im digitalen Innovationszentrum und hat drei Jahre Erfahrung im selbstständigen Finanzvertrieb.

Pascal hat einen B.Sc. in Medientechnologie und einen M.Sc. in Technischer Informatik der TH Köln. Die Jahre vor NEOnto arbeitete er als Fullstack-Entwickler beim Start-Up AutLay und kümmerte sich dort neben der Frontend- und Backendentwicklung auch um die IT-Infrastruktur und das UX-Design.

Achim studierte erst dual Wirtschaftsinformatik an der DHBW Mannheim und arbeitete bei IBM. Anschließend wechselte er an die Uni Rostock, wo er im Rahmen eines Double-Degree Programms einen Wirtschaftsinformatik-Master von Rostock und der ITMO-Universität St. Petersburg erhielt. Seit 2019 forscht er an der Universität Rostock und arbeitet an seiner Promotion. Stand Nov. 22 hat er 24 Publikationen, 14 im Themenkomplex semantischer Technologien.